Einschaltrekorde für Nürnberger Radiosender

Einschaltrekorde für Nürnberger Radiosender

FAB2020EINSDie bei den virtuellen Nürnberger Lokalrundfunktagen präsentierten Einschaltquoten der Funkanalyse Bayern 2020 sorgen für Jubel im Funkhaus Nürnberg. Denn die Macher der Radiosender Charivari 98.6, Radio F, Radio Gong und Hit Radio N1 haben außergewöhnlich gute Zuhörerzahlen zu verzeichnen.
Vor allem das Team von Charivari 98.6 freut sich. Es schaffte einen der größten Zuwächse unter allen bayerischen Lokalradios. Die Stundennettoreichweite, der für Radiomacher wichtigste Wert, wurde gegenüber dem Vorjahr mit 38.000 Hörern mehr als verdoppelt. Kräftige Gewinne gab es auch bei Radio Gong. Frankens Rocksender steigerte die Zahl seiner Hörer um zehn Prozent auf 32.000. Radio F wiederum erreicht in der Durchschnittsstunde mit 41.000 Hörern gut acht Prozent mehr als im Vorjahr. Und auch die Macher von Hit Radio N1 können ein Plus bei ihrer Hörerzahl vermelden. Sie kletterte um drei Prozent auf 32.000.
Funkhaus-Geschäftsführer Alexander Koller ist über die Einschaltquoten seiner Sender hoch erfreut: „Ein glattes 4:0! Das zeigt, wie sehr die Franken unseren Radiostationen verbunden sind.“ Für Programmchef Flo Kerschner sind die guten Zahlen der Beweis dafür, „dass wir mit unseren Sendern die perfekte Mischung aus Musik, Unterhaltung und den wichtigsten Infos aus der Region bieten.“

Quelle für alle Zahlen: FAB 2020 im weitesten Empfangsgebiet