Radio Gong startet Pink Floyd-Petition

Radio Gong startet Pink Floyd-Petition

bringbackpinkfloydFür Rockfans gehört Pink Floyd zu den besten Bands aller Zeiten. Das Team von Radio Gong wünscht sich sehnlichst, dass die Mitglieder der Band ihre Differenzen überwinden und sich zu einem gemeinsamen Auftritt zusammenfinden. Deshalb hat Nürnbergs Rocksender Nr. 1 eine Online-Petition gestartet. Der Hashtag lautet „#BringBackPinkFloyd“. Zur Petition geht es im Internet unter www.gong971.de und auf der Facebook-Seite von Radio Gong www.facebook.com/Gong971. Programmchef Guido Seibelt wendet sich mit bewegenden Worten an seine Hörer und Pink Floyd-Fans auf der ganzen Welt:

„Wir leben in einer Zeit, in der es schwer wird, Wahrheit von Lügen zu unterscheiden. Wir leben in einer Zeit, in der Ursachen und Motive verschwimmen und für Manipulation missbraucht werden. Wir leben in einer Zeit, in der die sozialen Ungerechtigkeiten zu Missverständnissen, Vorurteilen und gefährlichen Spannungen führen. Kurzum: es gibt nur noch wenige Dinge, die Menschen verbinden und dabei helfen, politische Differenzen im Sinne der Menschlichkeit zu überwinden. Musik hat diese Macht und deswegen benötigen wir Ihre und Eure Unterstützung. Eine Band hat dabei die Musikgeschichte geprägt wie kaum eine andere und damit Grenzen überwunden. Bis heute inspirieren sie die Kreativität und Kompositionen unzähliger Künstler. Gerade in Zeiten der Schnelllebigkeit und medialen Zerstreuung wünscht man sich ihre zeitlosen Songs, Sounds und vor allem Worte zurück: Pink Floyd - als Tonträger ohne Verfallsdatum, als Live-Erlebnis unersetzlich. Musikfans weltweit - helft mit möglichst vielen Eurer Stimmen, so dass der große Herzenswunsch vieler Menschen wahr wird und die noch lebenden Floyd-Protagonisten David Gilmour, Roger Waters und Nick Mason für ein letztes großes Konzert vorbildhaft ihre Differenzen überwinden und live on Stage zusammenkommen. Ein letzter gemeinsamer Auftritt der übrig gebliebenen Pink Floyd-Originalbesetzung würde in angespannten Zeiten vielen Menschen Hoffnung schenken und ein globales Zeichen setzen. Deshalb starten wir hiermit die Petition #BringBackPinkFloyd und danken Ihnen und Euch für den Support.“