Back To Top

Unser Sprecher-Tipp:

Markus Balek: Sprecher, Comedien und Moderator bei Radio FMarkus Balek
Synchronsprecher

...und echter Franke im Team von Charivari 98.6.
Er spricht die Stars aus Sport und Politik für Ihre Werbung. Nutzen Sie sein Talent für Ihren Spot!
Viel Spaß beim Reinhören!

 

Unser Lieblingsspot

"Die Muggergittermacher"

Mit viel Humor wird das beworbene Produkt in Szene gesetzt. Durch den fränkischen Dialekt wird zudem der lokale Bezug des Unternehmens betont. Das Unternehmen hat noch weitere Motive mit saisonalen oder aktionsbezogenen Inhalten produzieren lassen.

Genießen Sie "Kino im Kopf"...

Was wir produzieren?

Hier entsteht "Kino im Kopf"!
Unsere funkhauseigene Produktionsabteilung realisiert neben den klassischen Werbespots ebenso die Produktion von Telefonansagen, Jingles, Podcasts, Videovertonungen und anderen Audioproduktionen. Sprechen Sie uns an!

Die Idee im Spot

Wie erreicht man die Aufmerksamkeit der Hörer, wie hebt man sich vom Wettbewerb ab? Eine gute Idee macht einen guten Spot. Ist die Idee in einen Text umgesetzt, gilt es die richtige Stimme zu finden, die passenden Effekte und Musiken. Dabei helfen Ihnen unsere Mediaberater, die wiederum unsere Texter und Produzenten mit einbeziehen. Am Ende werden Ihre Produkte und Dienstleistungen durch den richtigen Spot erlebbar - es entsteht "Kino im Kopf".


Hören Sie doch mal rein:

Storytelling

Erzählen Sie (keine) Märchen: >> Spiegelein, Spieglein an der Wand

Stellen Sie mit dem >> Dialekt einen lokalen Bezug her

Testimonials

Etablieren Sie feste Figuren: >> Unser Pärchen findet die besten Angebote

Lassen Sie >> Mitarbeiter oder >> Kunden zu Wort kommen

Der Einstieg

Wählen Sie für schwierige Produkte einen >> ungewöhnlichen Einstieg

Verwenden Sie einen >> Ear-Catcher

Targeting

Werbung ab 25 Grad: Dann gibt's das >> Hitzeticket!

 

Wecken Sie Emotionen

Lassen Sie Kinder >> sprechen oder >> lachen!

 

Zielgruppenansprache

Sprechen Sie Ihre unterschiedlichen Zielgruppen mit verschiedenen Musikgenres an, z. B. mit >> Rock oder >> Hip Hop.

 

 

Spots zum Gernhören

„Sie lernen eine tolle Frau kennen. Sie plaudern und zeigen sich von der besten Seite – das ist TV. Dann schreiben Sie einen hinreißenden Liebesbrief – das ist Print. Endlich treffen Sie sich zum Candle Light Dinner, alles ist perfekt… und plötzlich brüllen Sie: ‚Los! Jetzt aber ab in die Kiste! Letzte Gelegenheit!’ – und das ist meist Radio…

Aber es gibt gute Nachrichten. Große Unternehmen wie z.B. Procter & Gamble oder Nestlé setzen vermehrt auf Radiowerbung und wollen gleichzeitig weg vom alten Stil. Eben nicht mehr der „Marktschreier-Spot“, wo mit lauten, spektakulären Szenen Aufmerksamkeit erregt werden soll, hin zu längeren, emotionalen Schaltungen.
Ruhige, entspannte Klänge und humorvolle Dialoge oder aber auch Szenen aus dem Alltag werden projiziert. Wichtig, den Hörer mit einem guten Gefühl zurücklassen und ihn mit positiven Assoziationen an das Produkt prägen. Storytelling ist das Zauberwort: Der Aufhänger dabei muss immer eine gute Geschichte sein, denn nur so schafft man es, die Aufmerksamkeit der Hörer auch zu halten.

Und warum setzen die großen Konzerne mit ihren Kampagnen wieder verstärkt auf Radio? Die traditionellen Stärken der Hörfunkwerbung – die hohen Reichweiten und die Nähe zum PoS - werden wieder entdeckt. „Ein gut gemachter Radiospot zahlt potentiell mehr auf unseren Abverkauf ein als ein fragwürdiger Performance Ansatz im Internet“ erläutert Christian Meyer, Media-Manager Europe der Müller Media & Service AG. Werbung im Autoradio auf dem Weg zum Supermarkt ruft ein bestimmtes Produkt unmittelbar vor dem Einkauf in Erinnerung. Unterbewusst und reflexartig wird so auf Beworbenes zurückgegriffen. Ein weiteres Beispiel ist die Mediaplanung nach „Touchpoints“: Die Firma Nestlé wirbt für ihre Grillsaucen von Thomy ausschließlich wenn es warm genug ist. Freiheiten wie diese machen Radiokampagnen zu einem flexiblen und effektiven Werbemittel.

Beim Seitenbacher Müsli scheiden sich die Geister. Eine Kampagne die Seitenbacher immerhin auch auf Platz 1 der Müsli-Anbieter gebracht hat. Der Hamburger Kreativgeschäftsführer Ralf Heuel von Grabarz & Partner meint allerdings, „Seitenbacher-Müsli nur über meinen toten Körper… Wie viel Sympathie hätte man mit all dem Mediageld aufbauen können.“  Er sieht die Trends in der Radiowerbung ebenfalls beim Storytelling. Aber er äußert sich auch kritisch der veränderten Spotwelt gegenüber. Seiner Ansicht nach fehle es immer noch vielen Agenturen an Mut und Aufwand. Radio müsse komplizierter und teurer produziert werden, vergleichbar mit der Produktion eines TV-Spots. „Das Erste, was stattfinden müsste, ist ein Bewusstseinswandel bei Kunden und Agenturen was Radiowerbung wirklich kann.“, so Heuel.

Quelle: Werben & Verkaufen; Ausgabe 33 // 10.August 2015 // S. 52 f // S. 45 f

Sendegebiet

Hier werden wir gehört: Sendegebietskarte der Sender im Funkhaus NürnbergHier werden wir gehört: Funkhaus Nürnberg mit seinen lokalen Radiosendern Charivari 98.6, Hit Radio N1, Radio F und Gong 97.1, Ihr Medienpartner in der Metropolregion Nürnberg

 

Funkanalyse 2016

Auswertungen der Funkanalyse Bayern 2016 der Sender im Funkhaus NürnbergHier finden Sie die wichtigsten Auswertungen wie Stundennettoreichweite, Tagesreichweite und Weitester Hörerkreis aus der Funkanalyse Bayern 2016.

Mediadaten 2017

mediadaten2017Unsere neuen Mediadaten 2017 sind da! Zum Herunterladen einfach auf den Link klicken:

FUNKHAUS NÜRNBERG Mediadaten 2017

Über uns

Bereits im Sommer 1986 begann die Erfolgsgeschichte des privaten Hörfunks in Nürnberg. Als einige der ersten Stationen in Bayern gingen die Sender Charivari 98.6, Radio Gong 97.1 und Radio F auf Sendung. Etwas später folgte Hit Radio N1.


FUNKHAUS NÜRNBERG
Studiobetriebs-GmbH
Ulmenstraße 52 h
90443 Nürnberg

+49 911 51 91-0
+49 911 51 91-155

marketingfunkhaus.de

Öffnungszeiten Shop:
Montag - Freitag
09:00 - 18:00 Uhr

Quick Kontakt

Quick Kontakt

 

Newsletter

Unser Standort

Größere Kartenansicht

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Funkhaus Nürnberg:
S-Bahn S2 - Sandreuth
U-Bahn U1 - Frankenstraße
Bus 57/65  - Markgrafenstraße

Routenplanung über google maps